Baeck-Gugel macht Schluss in Hilpoltstein

Martin Baeck-Gugel macht Schluss in Hilpoltstein

Der TV Hilpoltstein muss sich nach einem neuen Teil des Trainerduos der 1. Mannschaft umsehen, denn Martin Baeck-Gugel verlässt den Bezirksligisten in der Sommerpause.

Baeck-Gugel möchte der Mannschaft „neue Impulse ermöglichen“

Wie der Verein mitteilt hat man sich mit dem B-Lizenz-Inhaber einvernehmlich auf die Auflösung des eigentlich noch bis Sommer 2024 laufenden Vertrages geeinigt. Somit möchte der scheidende Trainer der jungen Mannschaft ermöglichen neue Impulse zu empfangen und die eigene Perspektive wechseln.

Nach eingehender Beratung mit Vorstandschaft und sportlicher Leitung hat die Vereinsführung der Burgstädter dem Wunsch Baeck-Gugels entsprochen und der Vertragsauflösung zum 30. Juni 2023 zugestimmt.

„In meiner Zeit beim TV Hilpoltstein habe ich die Menschen hier sehr schätzen gelernt. Wir haben es geschafft sportlich schwierige Zeiten zu überstehen und mit dem zweimaligen Klassenerhalt große Erfolge gefeiert. Nun möchte ich der Mannschaft, dem Verein, aber auch mir die Möglichkeit geben, sich neu zu orientieren.”
Mit diesen Worten kommentierte Martin Baeck-Gugel seinen Rückzug als Teil des Trainertandems der Bezirksliga-Elf.

Zu seinen Zukunftsplänen äußerte sich der scheidende Coach wie folgt: „Ich habe immer betont, dass ich als Trainer lernen möchte und längst nicht perfekt bin. Genau aus diesem Grund möchte ich im Sommer die Perspektive wechseln und einen Schritt in eine andere Richtung gehen. Wie dieser genau aussieht, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen – aber ich freue mich erstmal die neu gewonnene Freizeit mit meiner Familie zu verbringen.“

Stv. TV-Abteilungsleiter Max Schuster bedankt sich bei Baeck-Gugel

Schuster bedankte sich für die geleistete Arbeit von Baeck-Gugel: „Ich wünsche Martin nur das Beste und bin total überzeugt, dass er bei seinen künftigen Trainerstationen genauso großartige Arbeit leistet wie beim TV Hilpoltstein. Mir bleibt stellvertretend für die Burgstädter nur zu sagen, dass sich zukünftige Spieler auf die sportliche Expertise und den Menschen Martin Baeck-Gugel freuen dürfen.“

Baeck-Gugel hat seine Trainerlaufbahn mit großen Erfolgen in der JFG Rothsee Süd begonnen. Dort gelang ihm mit der U19 der Aufstieg in die Kreisliga.
In der Saison 2021/2022 übernahm Baeck-Gugel als Teil des TV-Trainerduos schließlich die 1. Mannschaft, mit der er zwei Mal den Verbleib in der Bezirksliga feierte.

Gespräche mit möglichen Kandidaten für die Nachfolge haben laut dem TV-Verantwortlichen Schuster „bereits begonnen, dauern aber noch an.“